Projektwettbewerb Alters- und Pflegeheim logisplus, Köniz / 2. Rang

Das bestehende Heim ist in hohem Mass sanierungsbedürftig und entspricht weder den heutigen Bedürfnissen noch den Zielgrössen der kantonalen Vorgaben. Mit dem Verfahren sollte eine räumlich und städtebaulich hervorragende Gesamtlösung gefunden werden, die einen Beitrag zum Thema altersgerechtes Wohnen liefert. Die Teilnehmer hatten sich mit der Frage auseinanderzusetzen, ob die 9–12 Wohnbereiche zu max. 15 Zimmern z. T. in bestehenden Trakten oder aber nur in Neubauten zu realisieren seien. Ebenso musste geprüft werden, ob der Bau allenfalls in zwei Etappen ausgeführt werden soll. Ziel war der Bau eines Heims mit hoher gestalterischer und funktionaler Qualität der Wohn- und Aussenräume, die als Gesamtes zu gestalten waren. Den besonderen Bedürfnissen älterer Personen, von Hochbetagten, Pflegebedürftigen und Demenzkranken war mit der Gesamtanlage, den Wohnbereichen und den Pflegezimmern Rechnung zu tragen. Je zwei Wohnbereiche sollten horizontal verbunden sein, die Nebenräume waren zentral anzuordnen, die Flächen für Aufenthalt und Essen haben zusammen zu hängen. Nur notfalls sollte das Nutzungsmass (heute IIIc) um ein Stockwerk erhöht werden.

Wettbewerbsteilnahme 2015

Weniger

Mehr